Gaudi-Stadt Barcelona

von Bogdan Nitulescu
Wer nach Barcelona möchte, hat viele Möglichkeiten die Hauptstadt Kataloniens im Nordosten der iberischen Halbinsel zu erreichen: Von der beschwerlichen und langen Autoanreise, über die unübersichtliche Bahnfahrt bis hin zum (Billig-) Flug - individuell kann man für sich entscheiden, was für einen das Beste ist, diese aufregende Metropole und ehemalige Olympiastadt für sich erobern.

Auf jeden Fall lohnt sich der Weg!

Wie kaum eine andere Stadt vermittelt Barcelona mit ihrem ganzjährig warmen und angnehmen Klima das spanische Lebensgefühl pur und gibt sich gleichzeitig weltoffen und tolerant. Auf der Rambla, der zentralen Prachtstraße und Flaniermeile, tagsüber ein großer Flohmarkt, abends ein Laufsteg der Eitelkeiten, trifft man junge und junggebliebene Menschen jeder Nationalität an. Kulturbeflissene wie Partysüchtige kommen hier voll auf Ihre Kosten - um die Rambla herum sind zahlreiche Restaurants und Bars (die landestypischentypischen Tapas Bars sind sogar in der Mehrzahl) angesiedelt, und auch einige der angesagtesten Clubs und Discos von Barcelona findet man in unmittelbarer Nähe.

Viele Sehenswürdigkeiten wie die Kolumbussäule im Hafen oder die zahlreiche Museen kann man sehr gut zu Fuß erreichen, für die anderen gibt es zwei Hop on Hop off-Buslinien, die auch entferntere Stadtteile miteinander verbinden.

Auf diesen Bustouren kommt man an zahlreichen Häusern vorbei, die von dem genialen Architekten Antoni Gaudi entworfen wurden. Von einfachen Wohnhäusern bis zum Wahrzeichen der Stadt, der berühmten Kathedrale La Sagrada Familia: Es gibt keine Unterkunftsart, der er sich nicht angenommen hätte um sie in seinem Still neu zu definieren. Die Sagrada Familia ist in vielerlei Hinsicht einzigartig - seit über 100 Jahren in Bau, geprägt vom organischen Design, verschlingen die Arbeiten solche Unsummen, dass für die spendenwilligen Touristen in der Kirche sogar ein Kreditkartenautomat aufgestellt ist, an dem man online spenden kann.

In der näheren Umgebung bietet das Kloster Montserrat ein mehr als lohnendes Tagesausflugsziel, um etwas Abstand vom mitunter turbulenten Stadtleben zu gewinnen und einen grandiosen Ausblick über das katalanische Umland zu genießen.