Costa de la Luz - Andalusien erleben

von Frederik Lauff
Andalusien erleben, sich auf den Spuren der spanisch-maurischen Geschichte bewegen, aber ohne sich dem Trubel von Marbella und Torremolinos aussetzen zu müssen. Wo wäre dies besser möglich als an der Costa del la Luz?

Jahrelang als Geheimtipp ”gehandelt”, wird diese Region immer beliebter und bietet Touristen vom ”Low-Budget”-Individualreisenden bis hin zum ”High-End”- Golfspieler optimale Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub, dem es aber sowohl an touristischen als auch landschaftlichen Highlights nicht mangelt.

Von Gibraltar, dem ”Brückenkopf” nach Afrika (Möglichkeit für einen Stippvisite) angefangen, über Jerez de la Frontera mit seinen weltberühmten Sherry-Bodegas bis nach Sevilla mit seinem Alcazar erschließt sich die komplette Bandbreite spanischer Kultur.

Und auch als Abschluss einer längeren Andalusien-Rundreise mit dem Besuch von Cordoba und Granada mit der Alhambra (frühzeitig Eintrittskarten ordern!) lässt sich Jerez und Umgebung mit seinem kilometerlangen Sandstränden zum Relaxen gut einbauen.

Da die Hotels in dieser Region alle erst entstanden sind, nachdem man aus den Bausünden anderer Ferienorte gelernt hatte, hat sich der Charme der Orte mit seinen weißgestrichenen Häusern immer noch erhalten.